Fandom

Autobahn

HaFraBa

523Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

HaFraBa E.V. ist die Kurzbezeichnung des Verein zur Vorbereitung der Autostrasse Hansestädte- Frankfurt - Basel und damit des ersten großen Autobahn-Projekts in Deutschland.

Der Verein wurde am 6. November 1926 als Vereins zum Bau einer Straße für den Kraftwagen-Schnellverkehr von Hamburg über Frankfurt a.M. nach Basel von Strassenbaufirmen gegründet und projektierte eine Autobahnverbindung von Hamburg über Kassel und Frankfurt am Main nach Basel (und dann weiter durch die Schweiz nach Genua). Die damals geplante Trasse entspricht in etwa dem Verlauf der heutigen Autobahnen A 5 und dem nördlichen Teil der A 7.

Am 31. Mai 1928 wurde der Verein umbenannt in Verein zur Vorbereitung der Autostraße Hansestädte–Frankfurt–Basel, um auch die Hansestädte Bremen und Lübeck in die Planungen einbeziehen zu können – dabei blieb das Kürzel HaFraBa passenderweise gleich.

Da die öffentlichen Stellen keine Notwendigkeit des Projektes erkannten, war zur Finanzierung ein Mautsystem angedacht worden. Die Berechnungen ergaben folgende Preise:

  • ein Auto inklusive Fahrer: 2 Pfennig je Kilometer
  • jede weitere Person: 1 Pfennig je Kilometer
  • Lastkraftwagen: 2 Pfennig je Kilometer
  • Beladung: 1/2 Pfennig je Tonne und je Kilometer

Das Projekt stieß zunächst auf Ablehnung seitens der Nationalsozialisten. Nach Hitlers Machtübernahme wurden die Planungen teilweise übernommen; der Name des Vereins in "Gesellschaft zur Vorbereitung der Reichsautobahnen" geändert.

Weblinks Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki