Fandom

Autobahn

B6 (Deutschland)

523Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Bundesstraße 6 (Abkürzung: B 6) führt von der Nordseeküste in südöstlicher Richtung durch die Bundesländer Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt und Sachsen zur polnischen Grenze.

Verlauf Bearbeiten

Bremerhaven (bis Bremen ersetzt durch BAB 27) – BremenSykeBruchhausen-VilsenAsendorf - WietzenNienburg/WeserNeustadt am RübenbergeGarbsenHannover (Westschnellweg mit Kaisergabel, Südschnellweg, Messeschnellweg) – LaatzenSarstedtGiesen - HildesheimSalzgitterGoslarWernigerodeBlankenburg (Harz)QuedlinburgAscherslebenHalleLeipzigWurzenOschatzMeißenDresdenBischofswerdaBautzenLöbauGörlitz

Geschichte Bearbeiten

Die ehemalige Reichsstraße 6 führte von Görlitz aus weiter über Hirschberg und Schweidnitz bis Breslau und von dort aus über Oels bis zur damaligen polnischen Grenze bei Groß Wartenberg.

Zwischen Leipzig und Görlitz folgt die Bundesstraße 6 weitgehend (mit Ausnahme des Bogens über Meißen, Dresden und Bischofswerda) dem historischen Verlauf der Via Regia.

Während der DDR-Zeit hieß die B 6 Fernverkehrsstraße 6 (F 6). Sie war namensgebend für die Zigarettenmarke „F6“ aus dem VEB Tabakkontor Dresden.

Aktuelle Entwicklung Bearbeiten

Die Strecke ist im Bereich Nienburg/Weser und zwischen Neustadt am Rübenberge und Hannover vierspurig ausgebaut, ab Ende 2008 soll die B 6 auch von Nienburg bis Neustadt vierspurig sein. Zwischen Goslar und der BAB 14 östlich von Aschersleben entsteht zur Zeit eine neue Bundesstraße 6. Diese war ursprünglich als Nordharzautobahn (BAB 36) in Planung, wird aber nun als vierspurige Bundesstraße gebaut, siehe B6n (Deutschland). Die B 6n soll dann weiter über Köthen, nördlich an Leipzig vorbei bis Torgau führen und elbaufwärts in Meißen ihren bisherigen Verlauf wieder erreichen. Vierspurig ausgebaut ist die B 6 auch zwischen der Abfahrt Großkugel (BAB 9) und Leipzig-Wahren (mit Neutrassierung - nördlich der Bahnlinie - in Schkeuditz) sowie zwischen Leipzig-Paunsdorf und der BAB 14-Anschlussstelle Leipzig-Ost. Eine zweispurige Verlegung aus den Ortschaften ist bis Gerichshain fertiggestellt und bis Wurzen in Planung.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki