Fandom

Autobahn

A28 (Deutschland)

523Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

ie Bundesautobahn 28 (Abkürzung: BAB 28) – Kurzform: Autobahn 28 (Abkürzung: A 28) – verläuft in Ost-West-Richtung durch Niedersachsen, zwischen Leer und Delmenhorst. In drei Bauabschnitten bis 2008 soll die A 28 bis zur A 1 verlängert werden. Die gesamte Strecke wird im Netz der Europastraßen als Teilststück der E 22 geführt. Falls die A 22 gebaut wird, soll die E22 dorthin verlagert werden.

Wichtige Anbindungen und Besonderheiten Bearbeiten

Als Besonderheit geht am westlichen Ende die A28 beim Autobahndreieck Leer nahtlos in den südlichen Ast der A 31 Richtung Bottrop über. Zum Erreichen des nördlichen Astes der A31 Richtung Emden muss das Dreieck durchfahren werden. Letzteres gilt übrigens auch für durchgängige Fahrten auf der A 31.

Beim Autobahndreieck Oldenburg-West geht der östliche Ast der A 28 Richtung Delmenhorst/Bremen nahtlos in die A 293 über. Zum Verbleib auf der A 28 muss in beiden Richtungen das Dreieck durchfahren werden.

Bei Oldenburg ist die A 28 an die A 29 (Wilhelmshaven - Ahlhorn) angebunden. Es gibt zwei Alternativen. Ein direkter Wechsel ist am Autobahnkreuz Oldenburg-Ost möglich. Vorzugsweise der nördliche Ast der A 29 Richtung Wilhelmshaven kann auch vom Autobahndreieck Oldenburg-West über die Kurzautobahn A 293 erreicht werden. Die A28 bildet zusammen mit der A 29 und der A 293 einen Autobahnring um Oldenburg. Im Bereich Oldenburg ist die A 28 als Stadtautobahn mit relativ scharfen Kurven geführt. Die AS 14 Oldenburg-Marschweg bedient nur die östliche (Delmenhorst), nicht jedoch die westliche Richtung (Leer).

Die Innenstadt von Bremen ist zweispurig und äußerst komfortabel ab Dreieck Delmenhorst über die B 75 zu erreichen.

Seit langem ist das östliche Ende der A28 ab Delmenhorst über die B 322 an die A 1 angebunden. Diese Anbindung ist mehrfach beampelt und äußerst stauträchtig. Des Weiteren beinhaltet sie in Richtung A 1 eine gefährliche zweispurig geführte Gabelung nach Bremen bzw. zur A 1 (Delmenhorster Dreieck). Sie hat schon manchen ortsunkundigen Autofahrer Schweißperlen gekostet, wenn er sich auf der falschen Spur befand. Auf der Gegenseite wird auf wenigen Metern der Ausfallverkehr aus Bremen (B 75) sowie der Verkehrstrom von der A 1 zusammengeführt. Gleichzeitig befindet sich dort auch noch eine Ausfahrt (Delmenhorst-Hasport). Die Verkehrsführung ähnelt diesem Muster. Es handelt sich damit um einen der schlimmsten Brennpunkte im deutschen Straßenverkehr überhaupt. Dieser soll nun entschärft werden. Die Anbindung über die B 322 wird durch die Weiterführung der A 28 bis zur A 1 (Dreieck Stuhr) ersetzt.

Im Rahmen dieses Lückenschlusses ist der Umbau der Gabelung zum Delmenhorster Dreieck und die Weiterführung zur Anschlussstelle Groß-Mackenstedt ist in Bau. Die Anschlussstelle Groß-Mackenstedt, das Dreieck Stuhr und das dazwischen liegende Teilstück wurden 2006 freigegeben. (siehe auch Weblinks)

Quellen Bearbeiten


Weblinks Bearbeiten


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki