Fandom

Autobahn

A15 (Deutschland)

523Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Bundesautobahn 15 (Abkürzung: BAB 15) – Kurzform: Autobahn 15 (Abkürzung: A 15) – ist eine deutsche Autobahn und wird auch „Spreewaldautobahn“ genannt. Sie ist Teil der Europastraße 36 (Abkürzung: E 36).

Sie verbindet von Breslau kommend Forst mit Lübbenau/Spreewald und dem AK Spreewald (A 13) und führt an Cottbus und Vetschau/Spreewald vorbei.

Bis zur Wiedervereinigung war diese Autobahn bis auf wenige hundert Meter am Dreieck Spreewald nur einseitig (Südseite) fertiggestellt. Als Besonderheit dieser Strecke ist anzumerken, dass viele Brückenbauwerke im Krieg durch Kampfhandlungen zerstört wurden. Diese wurden in der DDR wiederhergestellt. Die Spreebrücke wurde auf der Nordseite wieder aufgebaut. In diesem Bereich wurde die Fahrbahn dann verschwenkt. Das Dreieck Spreewald wurde erst 1962 fertiggebaut und bis dahin wurde der Verkehr von und nach Berlin im Gegenverkehr über die Rampen geführt (Brücke über die A 15 fehlte).

Während der 1990er Jahre wurde die Nordseite der Autobahn sukkzessive gebaut. Das erste fertiggestellte Teilstück waren drei Kilometer vor dem Dreieck Spreewald. Im Zuge der Bauarbeiten musste der Verkehr oftmals per Ampel geregelt werden.

Bis zur Wiedervereinigung 1990 trug die Avus-Autobahn in Berlin (West) die Bezeichnung A 15. Sie trägt jetzt die Bezeichnung A 115.

Weblinks Bearbeiten


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki